Header

Home Das Projekt Unsere Tiere Straßentiere Aktuelles Nachhaltigkeit Tötungsstation Shop/Spenden Downloads Impressum
Spenden

Bitte helfen Sie mit und unterstützen Sie uns
mit einer Spende!

Bankverbindung in Deutschland
Commerzbank Köln
Kontoinhaber: Naturschutzprojekt Leben
IBAN: DE58 3704 0044 0378 4030 00
BIC: COBADEFFXXX

 

Was wir wollen

Sie möchten sicher sein, dass mit Ihrem Geld etwas Sinnvolles passiert. Nur: was ist sinnvoll?
Es gibt keinen sozialen Bereich, wo man ohne Fachkenntnis und ohne organisatorischen Rahmen tätig werden kann. Einzig im Tierschutz darf jeder machen, was er will und genau da liegt die Ursache des Problems.

Schlecht gerettet ist aber gar nicht gerettet, sondern das Problem bestenfalls verlagert.
Man muss sich klarmachen, dass man auch nicht annähernd alle Hunde retten kann. Es kann nur den Weg geben, dass man sich um die, die zu einem kommen, wie auch immer 100%ig kümmert, damit wenigstens die, die man hat auch wirklich gerettet sind und nicht einfach entführt.

„Es sind ja sooo viele“
Auch hört man oft, dass es ja so viel Elend gäbe und man deswegen nicht nachhaltig arbeiten könne. Man müsse ja so viele Hunde und Katzen retten und da muss man eben mal Fünfe gerade sein lassen. Genau das ist der Anfang vom Ende. Deswegen werden dann unsägliche Kastrationsaktionen gemacht, die mehr Leid erzeugen, als sie lindern und deswegen werden auch Massen von Hunden nach Deutschland gekarrt, wie aktuell aus Rumänien, ohne dass sie in Deutschland eine echte Perspektive hätten.

Tierschutz ist auch Sozialarbeit
Ein richtiger und wichtiger Weg in den Ländern Süd- und Osteuropas wäre, Futter den Familien zu bringen, die von der Krise hart getroffen sind und ihre Tiere aus Not aussetzen oder in die Tötung bringen. Ursachen bekämpfen heißt auch, sich um die Besitzer zu kümmern und da spielt die Krise eine ganz große Rolle. Tierschutz ist vor allem auch Sozialarbeit.

Spenden  - aber wie?
Ohne Emotionen geht es sicher nicht, Spenden zu akquirieren. Es ist durchaus okay, wenn man dem Spender einen anderen Sinn für seine Spende vermitteln kann, der einerseits ehrlich ist und ihm zusätzlich noch ein gutes Gefühl vermittelt. Wer hat sie aber nicht schon gesehen, diese grauenvollen Bilder abgemagerter, misshandelter Hunde, oftmals versehen mit dem Hinweis, Wir möchten, dass Ihr Geld genau dafür eingesetzt wird, wofür Sie es spenden.dass dieser Hund morgen/übermorgen getötet wird/stirbt, wenn nicht sofort Geld zur Rettung gespendet wird. Und Hand aufs Herz – haben Sie gespendet oder zumindest darüber nachgedacht?

Wir möchten Ihnen auf diesen Seiten Hilfen bei der Entscheidung geben, wem Sie spenden, damit Sie sicher sein können, dass Ihr Geld genau für den Zweck eingesetzt wird, für den Sie es gespendet haben!

weiter...

(c) Naturschutzprojekt “Leben” e.V.